Beiträge

Digitaler 42 km Staffellauf: Jetzt anmelden!

Als Ersatz zum corona-bedingt abgesagten 100 km Staffellauf veranstaltet der Hochschulsport der Universität Tübingen in diesem Jahr einen virtuellen Wettbewerb.

5-köpfige Teams sollen insgesamt eine Marathonstrecke (42,195 Kilometer) laufen. Die Einteilung sowie die Strecke ist frei wählbar. Lediglich der Zeitraum, in dem das Team die Strecke absolvieren muss, ist vorgegeben (27.06. bis 04.07.2020). Die Messung der Zeit sowie die Übermittlung der Ergebnisse erfolgt selbstständig durch die Teams.

Eine Voranmeldung ist noch bis morgen, Donnerstag 25. Juni 2020 online möglich. Danach sind Anmeldungen von Teams noch per Mail möglich. Die Teilnahme ist grundsätzlich kostenlos.

Hier findet ihr alle Infos sowie die Anmeldung zum diesjährigen besonderen Staffellauf.

Ausschreibung 2020 (pdf).

10 km Laufchallenge im Neckartal beendet – das sind die Gewinner!

Strava-Challenge-10km-Sieger

Sieger und Siegerin der 10 km Challenge

Update 22. Juni 2020: Die Gewinner stehen fest

Liebe Läufer*innen,

bis gestern war die Teilnahme an unserer 10 km „Corona“ Challenge möglich. Insgesamt 43 Läufe von 39 Personen haben auf der Strecke stattgefunden. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen.

Am schnellsten wurde die 10 km Strecke im Neckartal von Sieger Friedrich H. (34:20 Minuten) und Siegerin Hanna Gröber (38:23) absolviert. Gratulation!

Weitere fünf Gewinner wurden zufällig unter allen Teilnehmenden ausgelost und dürfen sich über Preise freuen. Die Los-Gewinner sind: Lukas Müller, Thomas Schmid, Patrick Spyridon, Stefan Trost und Corinna Stahl.

Wir haben alle Sieger und Gewinner per Strava-Kommentar benachrichtigt. Bitte sendet uns eure Kontaktdaten inkl. T-Shirt-Größe zeitnah per E-Mail.

Seid gespannt auf weitere Challenges…

Top 10 Bestenliste der 10 km Challenge (Quelle: Strava)

Rangliste auf Strava:

***

Update 19. Mai 2020: 10 km Challenge verlängert

Aufgrund der immer noch bestehenden Corona-Lage ohne offizielle „klassische“ Wettkämpfe verlängern wir die Frist bis eine Woche nach den Pfingstferien (21. Juni 2020). Danach gibt’s eine virtuelle Siegerehrung der beiden Besten (M/F) und einigen zufällig ausgelosten Teilnehmer/innen. Allerdings mit echten Preisen, gestiftet vom Nikolauslauf.

Hinweis: Strava hat sein Bezahlmodell angepasst. Vollständige Segment-Bestenlisten sind seitdem nur noch für Strava-Abonennten einsehbar und nicht mehr für Nutzer des kostenlosen Strava-Angebots. Dies ist aber für unsere Challenge kein Problem – wir berücksichtigen trotz des Strava-Updates alle Teilnehmende an der Challenge. Zur Teilnahme reicht ein kostenloser Strava-Account völlig aus.

***

Ursprünglicher Beitrag vom 7. April 2020: Das ist die Challenge!

Strava_Challenge_10k_Neckartal

Link zur Challenge (Screenshot: Strava)

Tübingen. Für die Tübinger Läufer war das Albgold-Serien Finale, was Tobias Babel (LAV) gewann, ihr vorerst letztes Rennen. Nicht absehbar ist die Zeit, bis wieder Läufe stattfinden können. Gefühlt hat man noch nie so viele Läufer in den Wäldern (Spitzberg, Rammert, Schönbuch) rund um Tübingen regelmäßig Frischluft tanken sehen. Und für das Immunsystem ist es ja sinnvoll, sich sportlich zu betätigen…

Damit die Trainings auch auf ein Ziel hin gestaltet werden können, haben wir für die Tübinger Läufer eine Strava Challenge eingestellt (exakt ein 10 Kilometer Segment auf dem Radweg nach Kirchentellinsfurt), die jeder selbst in den nächsten Tagen und Wochen absolvieren kann.

Strava ist ein soziales Netzwerk zum internetbasierten Tracking sportlicher Aktivitäten, wie Radfahren, Joggen, Schwimmen, Skifahren oder Rudern. Strava erstellt immer eine aktuelle Rangliste, wer über ein solches definiertes „Segment“ läuft. Es wird lediglich ein Strava-Account zur Teilnahme benötigt, der Dienst ist kostenlos. Ist natürlich nicht wie ein richtiger Wettkampf, wo alle gemeinsam starten und hinterher sich bei der Siegerehrung austauschen.

Mal sehen, ob wir es schaffen, dass mindestens 100 Läufer bis 21. Juni diese Challenge individuell annehmen und laufen. Abschließend gibt es dann eine virtuelle Siegerehrung.

Da auf dem nahezu ebenen Radweg (Höhenunterschied beträgt gerade mal 9 Meter) bei schönem Wetter richtig viel los ist, bieten sich Vormittags- und Abendstunden zum individuellen Laufen an.

(Einen GPX-Track gibt es hier.)

Strecke der 10km-Neckartal-Challenge (Screenshot: Strava)

5km-Wendepunkt (Screenshot: Strava)

Start ist in der Schaffhausenstrasse/Ecke Neckarsulmerstrasse über Lustnauer Bahnhof, Wendepunkt an der Echazschreinerei in Kirchentellinsfurt (Screenshot: Strava)

Event Update: Nikolauslauf und Corona

Beim Nikolauslauf ist im Moment noch keine verlässliche Aussage möglich, ob wir ab Herbst wieder so eine Großveranstaltung (mit Termin am 6. Dezember) durchführen können. „Zu hoffen ist es, das Team jedenfalls steht bereit“, meint Projektleiter Gerold Knisel.

Wir beobachten die aktuelle Covid-19-Situation. Über die Auswirkungen von Corona auf die Durchführung des 45. itdesign-Nikolauslaufs Tübingen werden wir euch rechtzeitig informieren.

Auf dem Laufenden halten wir euch per Newsletter oder über unsere Social Media-Kanäle!

Ein Blick zurück: Weitere Impressionen vom 44. itdesign-Nikolauslauf 2019

Gute Laune beim Nikolauslauf 2019 (Bild: Groteloh)

Anlässlich des heutigen Feiertages möchten wir euch bisher noch unveröffentlichte Impressionen vom 44. itdesign-Nikolauslauf aus dem Dezember 2019 präsentieren.

Vielen Dank an unseren Fotografen Sebastian Groteloh, der an der Strecke unterwegs war und tolle Momente aufgenommen hat.

Wir wünschen viel Spaß beim Ansehen und noch einmal Revue passieren – gerade in dieser schwierigen Corona-Zeit ohne Veranstaltungen. Wir blicken optimistisch in die Zukunft!

» Hier geht’s zur Bildergalerie bei Google Fotos

» Hier geht’s zur Bildergalerie bei Facebook

Weitere Impressionen und eine Presseschau findet ihr in unserem Medienecho 2019.

Inwiefern eine Austragung des 45. itdesign-Nikolauslaufs in diesem Jahr möglich ist, werden wir rechtzeitig bekanntgeben. Auf dem Laufenden halten wir euch per Newsletter oder über unsere Social Media Kanäle.

Gastalte den Wald mit! Bürgerbeteiligung forstliche Planung Tübingen und Schönbuch

Der Post-SV Tübingen veranstaltet die meisten seiner sportlichen Aktivitäten im Wald in Tübingen um Umgebung. Auch der Nikolauslauf führt durch eine einzigartige Strecke im Naturpark Schönbuch.

Die forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg führt aktuell eine Online-Umfrage durch, die es Bürger/innen ermöglicht, an der zukünftigen Bewirtschaftung der Wälder ihrer Region mitzuwirken.

Über die Online-Umfrage könnt ihr eure Sicht auf den Wald darstellen und dadurch die zukünftige Waldplanung beeinflussen.

Für den Forstbezirk Schönbuch, zu dem auch Tübingen gehört, sollen die beliebtesten Plätze, Wege, Sport- oder Wellnessbereiche – sogenannte Hotspots im Wald – herausgearbeitet werden. Die Teilnehmer/innen der Studie zeichnen mittels Handy, Laptop oder Tablet Orte ein, an denen sie sich im Wald in ihrer Nähe erholen und bewerten diese online. So lassen sich auf der Landkarte Bereiche für unterschiedliche Erholungs- und Freizeitaktivitäten, Plätze für sozialen Austausch oder auch Störfaktoren identifizieren und in der zukünftigen Waldbewirtschaftung berücksichtigen.

Jeder nimmt die Natur und den Wald anders wahr. Die Bilder und Erwartungen, die man vom Wald im Kopf hat, sind sehr persönlich und deshalb ist jede einzelne Teilnahme wichtig!

Hier geht’s zur Umfrage: tuebingen.meinewaldzeit.de

Die FVA freut sich über eure Teilnahme! Weitere Informationen zur forstlichen Forschungseinrichtung und der Umfrage findet ihr hier.

Beitragsbild: Forstsportlauf 2019 im Naturpark Schönbuch über 8,2 km (56 Höhenmeter) der Forstdirektion Tübingen am Sonntag, 13.10.2019 mit Start/Ziel in Bebenhausen (Fotograf: Sebastian Groteloh)

Post-SV Mitteilungsheft 2020 ist online

Post-SV Mitteilungen 2020

(Klick auf Bild öffnet Heft als PDF)

Unser neues Post-SV Mitteilungsheft 2020 (pdf) ist online. 76 Seiten druckfrisch. Reinschauen lohnt sich!

Alle Jahre wieder erscheint im Frühjahr eine neue Ausgabe unserer Vereinszeitschrift.

In unserem Mitteilungsheft präsentieren sich alle Abteilungen des Post-SV und geben den Lesern ein Gefühl dafür, was unser Motto „Gemeinsam Aktiv“ bedeutet.

Das Heft erscheint in einer Auflage von 1000 Stück und berichtet auf ingesamt 76 Seiten über die zahlreichen sportlichen Aktivitäten und Erfolge unseres Vereins.

Ab Seite 46 gibt es einen ausführlichen Rückblick auf den Nikolauslauf sowie das weitere Läuferjahr.

Herzlichen Dank an alle Sponsoren, die zum Gelingen des Mitteilungshefts beigetragen haben und an alle unsere Autoren, die auch dieses Jahr wieder mit vielen bebilderten Beiträgen für ein abwechslungsreiches Heft mit einmaligen Eindrücken aus dem Jahr 2019 gesorgt haben.

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an Fabian Knisel, der die Erstellung des Mitteilungshefts dieses Jahr erstmalig übernommen hat.

Die Mitglieder des Post-SV Tübingen haben das Magazin bereits per Post bekommen – alle anderen finden hier unser neues Post-SV Mitteilungsheft 2020 (pdf) online. Reinschauen lohnt sich!

Stöbere gerne auch durch unsere Imagebroschüre (pdf) und lerne den Post-SV Tübingen kennen.

Eingeschränkter Sportbetrieb des Post-SV Tübingen wegen Coronavirus

Update:

Aktuelle Infos zum Sportbetrieb findet ihr hier auf der Website des Post-SV Tübingen.

Ursprünglicher Beitrag vom 14. März:

Der Post-SV Tübingen hat seit Montag aufgrund der Empfehlungen des Robert Koch Instituts und der Gesundheitsbehörden wegen des Coronavirus sein Sportangebot vollständig eingestellt. Dies gilt auch für den größten Lauftreff der Region, der seit Gründung am 19. April 1975 jeden Samstag – also 2344 Mal! – ununterbrochen durchgeführt wurde. Der 2345. Termin fällt nun aus. Das erste Mal seit 45 Jahren. Selbst nach dem Sturm „Lothar“ am 26.12.1999 wurde alternativ außerhalb des Schönbuchs trainiert.

Der Vorsitzende Gerold Knisel bittet dringend darum, „im Zuge der öffentlichen Aufrufe und Maßnahmen sich nicht in größeren Personengruppen zu treffen und sportlich zu betätigen, auch nicht im Freien. Besser ist jetzt ein eigenständiges Training an der frischen Luft, am besten alleine. Trainingspläne für individuelles Training können per Mail durch unsere Übungsleiter bereitgestellt werden. Läufer haben es da im Moment wesentlich besser als Teamsportler.“

Was im Moment fehlt sind sportliche Ziele für die Läufer in der nahen Zukunft. Gestern wurde zudem bekannt, dass auch die deutschen Langstreckenmeisterschaften, geplant am 9. Mai in Pliezhausen, abgesagt wurden.

Das Ziel „Gesundheit“ dürfte aber wohl bei allen im Moment an erster Stelle stehen. 

Training geht weiter

Auch nach dem itdesign-Nikolauslauf wird bei unseren Trainings weitergelaufen, es locken ja neue Herausforderungen: Silvesterläufe, Winterlaufserien, Frühlingsmarathons usw.

Trainiert werden kann jeden Samstag und Sonntag beim Lauftreff des Post-SV Tübingen sowie donnerstags beim Abendlauftreff von Intersport Räpple.

Hier ein Überblick über unser Trainingsangebot. Schau gerne mal vorbei, wir freuen uns! Weitere Infos gibt’s in unserem Trainingsbereich.

Abendlauftreff Intersport Räpple

Donnerstag

Jeden Donnerstag um 19:00 Uhr findet der Intersport Räpple Abendlauftreff statt. Dich erwarten hier verschiedene Strecken durch Tübingen und Umgebung, in Begleitung von Laufexperten. Anschließend ans Training gibt’s Smalltalk und Freigetränke im Sportgeschäft. Treffpunkt ist unser Partner Intersport Räpple im Zinser-Dreieck. Bitte Stirnlampe mitbringen!

Samstag

Immer samstags um 15:00 Uhr kann beim Lauftreff des Post-SV Tübingen auf der Originalstrecke am Schönbuchrand unter Begleitung erfahrener Lauftreffleiter trainiert werden. Nach einer kurzen Aufwärmgymnastik geht’s bei der Fitnessstation Sand am Falkenweg auf verschiedene Strecken.

Samstag Post-SV Lauftreff

Sonntag

Auch jeden Sonntag (immer pünktlich 9:00 Uhr an gleicher Stelle) werden in mehreren Gruppen längere Strecken (ca. 1,5 bis 2 Stunden) gelaufen.

Weiteres Sportangebot beim Post-SV

Neben unseren Lauftreffs gibt es ein vielfältiges sportliches Angebot. Unsere Imagebroschüre gibt dir einen Überblick über unsere Vereinsarbeit – jetzt hier lesen.

itdesign-Nikolauslauf wird weiblicher – insgesamt 50.000 Finisher, 10.000ste Frau im Ziel

Nora Müller, die insgesamt 50.000ste Finisherin (Bild: SportOnline)

Beim 44. itdesign-Nikolauslauf erreichte mit der 34-jährigen Nora Müller aus Rottenburg die insgesamt 50.000ste Finisherin das Ziel.

„Da freu‘ ich mich ja richtig! Im letzten Jahr bin ich 2.222ste geworden und jetzt 50.000ste, nicht schlecht! Natürlich komme ich nächstes Jahr wieder.“

Insgesamt haben jetzt 50380 Läuferinnen und Läufer seit 1976 die Ziellinie des Nikolauslaufs überquert.

Nina Felicitas Bandte, 10.000ste Frau im Ziel (Bild: Michael Petsch)

Die Tübinger Studentin Nina Felicitas Bandte („Running Sisters“) lief außerdem als 10.000ste Frau in der Geschichte des Nikolauslaufs ins Ziel.

„Dies war meine erste Teilnahme beim Nikolauslauf. Nachdem ich erst dieses Jahr mit dem Laufen begonnen habe, war der Nikolauslauf für mich ein toller Saisonabschluss und eine willkommene Herausforderung mit der Strecke durch den schönen Naturpark. Es war eine super Atmosphäre während des Rennens. Nächstes Jahr stehe ich sicher erneut am Start“, kommentierte die 23-jährige ihr Rennen.

Insgesamt erreichten dieses Jahr 781 Frauen (28 %) das Ziel, so viele wie noch nie! Der bisherige Rekord (724 Läuferinnen) stammt aus dem Jahr 2017. In den ersten 25 Jahren war dieser weibliche Anteil deutlich geringer. Bis 1982 waren es weniger als eine Handvoll.

Als zahlreichstes auswärtiges Finisherteam wurde diesmal die LG Steinlach-Zollern mit 47 Läufern ausgezeichnet, dahinter der Lauftreff Therme Böblingen (40) und der TSV Hirschau (34).