Beiträge

Sozialprojekt beim 46. itdesign-Nikolauslauf: 5000 Euro für Projekt des Tübinger Schwimmvereins

Spende_2021_Schwimmverein

Spendenübergabe im Uhlandbad: Gerold Knisel und Ulrich Fischer (v.l.)

Beim 46. itdesign-Nikolauslauf 2021 kamen durch die 4000 Teilnehmer, die zur Hälfte wegen Corona virtuell teilnahmen, 5000 Euro an Spenden zusammen, die von Gerold Knisel, Vorsitzender des Post-SV Tübingen am heutigen Donnerstag dem Tübinger Schwimmverein (TSV) überreicht wurden.

Über 120 Kinder aus der Ukraine und aus verschiedenen Tübinger Grundschulen wurden in Ferienkursen an Pfingsten und im Sommer vorwiegend im Uhlandbad sowie an Samstagen von Mai bis Dezember im Hallenbad des Sportinstituts von Trainern des Schwimmvereins ausgebildet. Die Kinder wurden nicht nur schwimmsicher, sondern auch deren Integration und Kommunikation verbessert. Auch eine FSJ-Stelle beim TSV wurde hierüber teilfinanziert.

Ulrich Fischer, stellvertretender Vorsitzender des Schwimmvereins und Pate des Projekts, bedankte sich beim Post-SV Tübingen für die „großzügige Spende, ohne die dieses Projekt nicht realisierbar gewesen wäre. Ziel sollte sein, solche Kooperationsprojekte in allen zukünftigen Ferien anzubieten, um Kinder mit Nachholbedarf zu fördern. Voraussetzung sind allerdings genügend Wasserflächen“.

Zwischen dem TSV und dem Post-SV bestehen seit Jahren enge Beziehungen. Viele der 200 Triathleten im Post-SV kommen aus dem Schwimmsport.

Sozialprojekt beim 47. itdesign-Nikolauslauf: 5500 Euro für Inklusionsfußball-Initiative

Übergabe des Spendenschecks vor dem Tübinger Rathaus (v.l.): Lars Riethmüller (Nikolauslauf Finanzen), Elisa Mayer und Gerold Knisel (Nikolauslauf-Projektleiter, Post-SV Vorsitzender)

Tübingen. Der itdesign-Nikolauslauf Tübingen übergibt dem diesjährigen Sozialpartner, der Inklusionsfußballmannschaft Tübingen United eine Spende in Höhe von 5.500 Euro. Passend zur Weihnachtszeit nimmt Elisa Mayer den Spendenscheck aus den Händen von Lars Riethmüller, Finanzchef des Nikolauslaufs und dem Projektleiter und Vorsitzenden des Post-SV Tübingen, Gerold Knisel entgegen.

„Ich bin berührt und überwältigt von der Unterstützung der Läuferinnen und Läufern des diesjährigen Nikolauslaufs Tübingen 2022. Ohne diese Unterstützung wäre Inklusion durch Sport und die Arbeit des Trainerteams nicht möglich,“ kommentierte Elisa Mayer, die Mitinitiatorin der Mannschaft. „Diese Spende macht Unglaubliches möglich. Wir möchten jedem und jeder, unabhängig seiner Voraussetzung, die Möglichkeit bieten ein Teil der Mannschaft zu werden.“

Die Inklusionsfußballmannschaft ist ein Kooperationsprojekt des SSC Tübingen und dem SV Bühl, die seit Mai 2022 dieser besonderen Mannschaft eine Heimat bieten. „Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung können seither ihrem Hobby nachgehen und im Verein das tun was sie lieben – gemeinsam Fußball spielen. Mit Lust, mit Laune, mit Leidenschaft“, so Mayer beim Fototermin vor dem bekanntesten Wahrzeichen Tübingens, dem historischen Rathaus.

„Dafür benötigt es Trainingsequipment und Trainer. Jeder Betrag trägt zudem dazu bei für die inklusive Mannschaft Freundschaftsspiele auszurichten, den Bustransport von Spielerinnen und Spieler, Ausflüge und viele Erlebnisse zu ermöglichen. Kleine & große, wunderschöne und unvergessliche“, kommentierte Elisa Mayer abschließend.

Gerold Knisel bedankte sich nochmals bei allen Läuferinnen und Läufern des diesjährigen Nikolauslaufs für die Spendensumme, „die so ein soziales Projekt gut gebrauchen kann, vor allem kurz nach dessen Start in Tübingen.“

Wer nicht beim Nikolauslauf dabei sein konnte und darüber hinaus spenden möchte, hier das Spendenkonto: Spiel- und Sport Club (SSC) Tübingen e.V., Inklusionsfußballmannschaft, IBAN DE85 6415 0020 0004 5900 11, SOLADES1TUB.

Mehr über das Projekt hier.