Einschränkungen im Sportbetrieb wegen Coronavirus (Post-SV Tübingen)

Update 3. Juni

Aktuelle Infos zu den Einschränkungen im Sportbetrieb findet ihr auf der Website des Post-SV Tübingen.

Ursprünglicher Beitrag vom 14. März:

Der Post-SV Tübingen hat seit Montag aufgrund der Empfehlungen des Robert Koch Instituts und der Gesundheitsbehörden wegen des Coronavirus sein Sportangebot vollständig eingestellt. Dies gilt auch für den größten Lauftreff der Region, der seit Gründung am 19. April 1975 jeden Samstag – also 2344 Mal! – ununterbrochen durchgeführt wurde. Der 2345. Termin fällt nun aus. Das erste Mal seit 45 Jahren. Selbst nach dem Sturm „Lothar“ am 26.12.1999 wurde alternativ außerhalb des Schönbuchs trainiert.

Der Vorsitzende Gerold Knisel bittet dringend darum, „im Zuge der öffentlichen Aufrufe und Maßnahmen sich nicht in größeren Personengruppen zu treffen und sportlich zu betätigen, auch nicht im Freien. Besser ist jetzt ein eigenständiges Training an der frischen Luft, am besten alleine. Trainingspläne für individuelles Training können per Mail durch unsere Übungsleiter bereitgestellt werden. Läufer haben es da im Moment wesentlich besser als Teamsportler.“

Was im Moment fehlt sind sportliche Ziele für die Läufer in der nahen Zukunft. Gestern wurde zudem bekannt, dass auch die deutschen Langstreckenmeisterschaften, geplant am 9. Mai in Pliezhausen, abgesagt wurden.

Das Ziel „Gesundheit“ dürfte aber wohl bei allen im Moment an erster Stelle stehen.