Newsletter hier lesen

In unserem Newsletter vom 1. Dezember findest du aktuelle News und wichtige Läuferinformationen zum 47. itdesign-Nikolauslauf Tübingen:

Newsletter hier lesen

Falls du per E-Mail auf dem Laufenden gehalten werden möchtest, abonniere hier unseren Newsletter.

getpica sportonline

Neu 2022: Fotos vom Rennen aufs Smartphone mit Getpica.com

getpica sportonlineIn diesem Jahr sind die Bilder unseres Fotopartners SportOnline noch schneller und inbesondere datengeschützter verfügbar sind. Unter vollständiger Achtung der Privatsphäre werden die Bilder auf der Plattform getpica.com bereitgestellt.

So einfach findest Du Deine Bilder:

  • Achte darauf, dass Deine Startnummer auf der Vorderseite Deines Shirts während des Rennens gut sichtbar befestigt ist und nicht verdeckt wird.
  • Deine Bilder werden ab Sonntagabend über die Plattform getpica.com online gestellt. In 2 Schritten gelangst Du zu Deinen persönlichen Bildern:
  1. Registriere Dich mit Deiner E-Mail-Adresse auf der Website getpica.com
  2. Gib Deinen persönlichen PICA-Code ein. Dies ist der alphanumerische Code, der auf Deiner Startnummer neben dem QR-Code steht (z.B. AB123XY45).

Schon kannst Du Deine Fotos anschauen!

Voraussichtlich werden einige Tausend Bilder gemacht – auf der Strecke und im Ziel. Der Upload der Bilder auf die Plattform getpica.com wird etwas Zeit benötigen. Bei Deinem ersten Login mittels Deines PICA-Codes kann es also sein, dass noch nicht alle Bilder vorliegen. Aber keine Sorge: die weiteren Bilder werden Dir automatisch zugeordnet und du erhältst eine Nachricht, wenn tatsächlich alle Bilder online sind.

Die Registrierung auf getpica.com und die Eingabe eines alphanumerischen Codes anstelle der Startnummer garantieren jedem Athleten die Achtung der Privatsphäre im Einklang mit den Datenschutzregelungen.

Schulprojekt 10 km itdesign Nikolauslauf Tübingen 2022

Erfolgreiches Schulprojekt: 10 km itdesign-Nikolauslauf an Tübinger Schulen

60 Schüler:innen absolvierten vergangenen Mittwoch ihren virtuellen 10 km Nikolauslauf im Rahmen eines Schülerlaufs, der vom Uhland- und Carlo-Schmid-Gymnasium gemeinsam mit dem Post-SV Tübingen im Neckartal veranstaltet wurde. Sogar eine Zeitnahme und Streckenposten wurden organisiert.

Herzlichen Dank an die beiden Sportlehrerinnen Sarah Schall und Antje Mittag für die Unterstützung und Glückwunsch allen Teilnehmenden!

Schulprojekt 10 km itdesign Nikolauslauf Tübingen 2022

(Bilder: Frey)

Aufruf: Musikgruppe für die Laufstrecke am Bogentor/Hagelloch gesucht

Für das Bogentor bei Hagelloch suchen wir noch eine Musikgruppe (Trommlergruppe, Musikkapelle, Band o.ä.) zur Motivation der Läufer und Unterhaltung der Zuschauer an der Laufstrecke. Termin: 04.12. von 10:00 bis 12:30 Uhr.

Ein Helfergeschenk, lächelnde Läufer und Zuschauer sowie ein Zuschuss in die Vereinskasse bzw. eine Aufwandsentschädigung sind der Lohn eurer Arbeit!

» Meldet euch per Mail, wenn ihr als Musikgruppe dabei sein möchtet oder einen Tipp für uns habt! Leitet diesen Aufruf gerne weiter. Vielen Dank für eure Mithilfe!

Probelauf 2022: Sogar die Sonne lächelte durch den Hochnebel

Tübingen. Pünktlich zum Fototermin der 27 Zugläufer kam die Sonne raus am Sonntagmorgen auf dem Holderfeld, dem Sportgelände des SSC Tübingen. Alljährlich trifft sich die Nikolauslaufgemeinde drei Wochen vorher zum gemeinsamen Training auf der Originalstrecke. Bestens vorbereitet zeigte sich das 60-köpfige Helferteam um Probelauf-Leiterin Susanne Albus. Pünktlich um 10 Uhr gab Ehrenvorsitzender Wolfgang Amann das Startsignal für die insgesamt 650 Läuferinnen und Läufer, die zuerst eine Einführungsrunde auf dem Fußballplatz drehten, bevor es in homogenen Gruppen auf die gut präparierte Strecke ging, jeweils begleitet von bis zu drei Zugläufern.

Tony Tomsich von der LAV übernahm die Spitze, begleitet von drei Radlern des RV Pfeil, mit Ziel 1:30 Stunden zu laufen. Gleich zu Beginn setzten sich aber zwei regionale Größen im Trail- und Berglauf ab, die miteinander noch etwas ambitionierter zur Sache gingen. Ex-Radprofi Andreas Schindler aus Balingen (45) gewann erst vor 2 Wochen erstmals den Hohenzollern Berglauf, Sascha Chwalek (43) aus Tübingen gewann den Lichtenstein Trail im Sommer und beide wollen es jetzt auch beim Nikolauslauf im Dezember wissen. Beide rannten zusammen knapp unter Viererschnitt pro Kilometer in 1:23 Stunden ins Ziel beim SSC-Clubhaus, wo heiße Gemüsebrühe und 800 Gehr-Brezeln auf die Läufer warteten.

Die Stimmung in den Gruppen war prächtig, aus weiten Teilen Baden-Württembergs kamen sowohl Stammkunden als auch Erstläufer, die die Strecke kennenlernen wollten. Clemens Müller z.B. aus Riedlingen an der Donau besuchte seine erst seit Oktober in Tübingen studierende und laufende 20-jährige Tochter Jana, um mit ihr in der 1:55er Gruppe zu laufen. Jana will am 4. Dezember zum ersten Mal dabei sein. Stefan Conzelmann, Vorsitzender beim TB Cannstatt, lief mit der 1:50er Gruppe und meinte „das, was der Post-SV Tübingen da jedes Jahr auf die Beine stellt, sucht seinesgleichen“. Das DRK-Team war mit 2 Rettungswägen vor Ort, Einsatzleiterin Anna Pegios meldete „keine besonderen Vorkommnisse“.

Gelaufen wurde die im letzten Jahr neu leicht veränderte Strecke mit nur noch 297 (statt 320) Höhenmetern entlang der Waldorfschule. Dort wurde auch von der Stadt in den letzten Wochen der Weg gerichtet, zum Nikolauslauf soll dann dort alles fertig sein. „Und wenn der Ampelbetrieb auf dem Rittweg Richtung Bebenhausen mit separatem Gehweg mitten auf der Fahrbahn wieder entfernt wird, wäre alles perfekt“, sagte der Streckenchef Norbert Wellhäuser. Voraussetzung wäre die Fertigstellung der Straße von Lustnau nach Bebenhausen.

Der Halbmarathon am 04. Dezember ist seit Anfang Oktober mit 3460 Teilnehmern komplett ausgebucht und beliebt wie eh und je – über die Tauschbörse können Startplätze noch getauscht werden. Zusätzlich sind noch 400 virtuelle 10 km Läufer gemeldet – hierfür kann man sich noch weiter anmelden.

» Bildergalerie

Bilder: Fabian Knisel

Newsletter hier lesen

In unserem ersten November-Newsletter findest du aktuelle News zum anstehenden Probelauf am Sonntag und erfährst weitere Neuigkeiten über den itdesign-Nikolauslauf:

Newsletter hier lesen

Falls du per E-Mail auf dem Laufenden gehalten werden möchtest, abonniere hier unseren Newsletter.

Auf der Website des Post-SV Tübingen weiterlesen

Frankfurt. Großes Kino in „Mainhatten“ aus Tübinger Sicht. Nikolauslaufsiegerin Corinna Coenning (31) aus Metzingen (TSV Glems) schaffte zwar ihr selbst gestecktes Ziel – „unter 2:40 Stunden zu bleiben“ – nicht ganz, trotzdem war sie mit 2:40:48 als Gesamtzehnte beste Deutsche beim zweitgrößten deutschen Marathon mit insgesamt knapp 8000 Finishern. Dabei betreibt sie den Laufsport als intensives Hobby trotz Vollzeitberufstätigkeit. Der Tübinger Lehrer Tim Koch (ebenfalls TSV Glems) begleitete sie in Frankfurt auf dem Rad.

Auf Platz zwei der nationalen Wertung landete Post-SV Mitglied Merle Brunnée (28) als Gesamt 17. in 2:48:00. Sie verbesserte ihre bisherige Bestzeit … » Auf der Website des Post-SV Tübingen weiterlesen

Bildquelle: Mainova Frankfurt Marathon

31. Baden-Württembergischer Forstsportlauf: Ergebnisse und Rückblick

Die Sieger des Forstsportlaufs 2022: Tim Aßmann und Katrin Köngeter

Letzten Sonntag, am 16. Oktober, fand bei schönstem Herbstwetter der 31. Forstsportlauf statt. Es war wieder eine tolle Veranstaltung im Naturpark Schönbuch, die wir sehr gerne unterstützt haben. Der Post-SV konnte erneut den Preis für das teilnehmerstärkste Team gewinnen.

Tübinger itdesign-Nikolauslauf: Halbmarathon-Wettbewerb ausgebucht

(Bild: SportOnline)

Der 47. itdesign-Nikolauslauf ist im Halbmarathon-Wettbewerb seit heute Nachmittag vollständig ausgebucht.

Seit 2001 ist dies das 22. Mal, dass die Anmeldung zum beliebten und größten deutschen Halbmarathon im Winter am Tübinger Schönbuchrand vorzeitig geschlossen werden muss. Mit inzwischen 3450 Halbmarathon-Teilnehmern kommen die Organisatoren wieder an die Grenze, die bei hoher Qualität der Veranstaltung noch vertretbar ist.

Mit dem seit Beginn der Pandemie 2020 zusätzlich ins Programm genommenen virtuellen 10-Kilometer-Lauf rechnen die Organisatoren mit insgesamt knapp 4000 Teilnehmenden.

„Bleibt zu hoffen, dass die Pandemie die Planungen nicht wieder durcheinander wirbelt, aber auch dafür gibt‘s genügend alternative Lösungen, wie das letzte Jahr mit pandemietauglichen Formaten bewiesen hat“, so Projektleiter Gerold Knisel vorausschauend.

Inzwischen gut angenommen werden die begleitenden Vorbereitungsprogramme des Post-SV, jeden Samstag 16 Uhr Tübinger Lauftreff auf dem Sand und jeden Donnerstag 19 Uhr bei Intersport Räpple Tübingen. Immer mit Unterstützung von Post-SV Laufguides, die die Läufer begleiten und Tipps in der Trainingsplanung geben.

Als Vorbereitung für den Halbmarathon am 4. Dezember eignet sich bestens der 31. Tübinger Forstsportlauf mit Start in Bebenhausen am Sonntag (16.10.) über gut 8 Kilometer im Goldersbachtal im Naturpark Schönbuch. Hier sind noch 40 Startplätze frei – die Anmeldung läuft bis 11. Oktober. Seit dieser Lauf in Bebenhausen stattfindet (vorher in Rottenburg beim Schadenweilerhof), sind die Teilnehmerzahlen mehr als verdoppelt worden. Auch hier ist der Post-SV mit von der Partie und hilft mit Material und Personal aus.