Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen

des virtuellen itdesign-Nikolauslauf Tübingen

Änderungen zusammengefasst

  • Der Nikolauslauf wird in diesem Jahr als virtueller Wettbewerb ausgetragen.
  • Die Teilnehmer können innerhalb eines bestimmten Zeitraums den ausgewählten Wettbewerb eigenständig auf einer Strecke ihrer Wahl absolvieren.
  • Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online.
  • Alle Startunterlagen sowie das Teilnehmershirt werden im Inland postalisch zugesandt.
  • Es handelt sich beim diesjährigen virtuellen Nikolauslauf um keine Veranstaltung im herkömmlichen Sinn, daher ist jeder für sich selbst verantwortlich und muss sich an alle Gesetze halten.

Neufassung unserer AGB

Definitionen

  • Der itdesign-Nikolauslauf Tübingen (im Folgenden Nikolauslauf) ist ein Lauf-Wettbewerb (angebotene Distanzen: 10 km oder 21,1 km), der dezentral und virtuell stattfindet.
  • Veranstalter des Nikolauslaufs ist der Post-SV Tübingen e.V.
  • Alleiniger Vertragspartner aller Teilnehmer des Nikolauslaufs ist der Post-SV Tübingen e.V.
  • Teilnehmer ist eine natürliche Person, welche am virtuellen Wettbewerb teilnimmt.
  • Interessierter ist eine natürliche Person, welche am virtuellen Wettbewerb teilnehmen möchte.

§ 1 Anwendungsbereich

1) Diese Teilnahmebedingungen regeln das zwischen einem Teilnehmer und dem Veranstalter zustande kommende Rechtsverhältnis (Organisationsvertrag).

2) Der Organisationsvertrag zwischen dem Teilnehmer und dem Veranstalter kommt zustande, wenn der Veranstalter dem Interessierten eine Anmeldebestätigung per E-Mail zusendet.

§ 2 Anmeldung, Teilnahmevoraussetzungen, Organisationsgebühr

1) Interessierte können sich zur Teilnahme am virtuellen Wettbewerb über die Online-Anmeldung im Internet anmelden.

2) Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

3) Der Veranstalter veröffentlicht für den virtuellen Wettbewerb die Teilnahmevoraussetzungen auf seiner Internetseite (auch Ausschreibung genannt). Diese sind für jeden Teilnehmer verbindlich.

4) Der Veranstalter veröffentlicht als Teil der Ausschreibung einen Termin, bis zu dem sich Interessierte anmelden können (Meldeschluss). Jeder, der die Voraussetzungen für den virtuellen Wettbewerb der Veranstaltung entsprechend der Ausschreibungsbedingungen erfüllt, kann sich bis zum Anmeldeschluss anmelden.

5) Mit der Anmeldung sind die Startgebühren sowie ggf. die individuell gewählten Zusatzleistungen (z.B. Spende oder Merchandise-Artikel) zur Zahlung fällig.

6) Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme am virtuellen Wettbewerb entsteht erst dann, wenn die gesamte Organisationsgebühr (Startgebühr und ggf. gebuchte Zusatzleistungen) auf dem Konto des Veranstalters eingegangen ist. Sollte die Organisationsgebühr bei Lastschrifteinzug nicht eingegangen sein, verfällt der Anspruch auf einen Startplatz.

7) Das Teilnahmerecht ist ein höchstpersönliches Recht und nicht übertragbar.

§ 3 Versand der Startunterlagen

1) Alle Teilnehmer mit einer deutschen Postadresse bekommen die Startunterlagen (Infomaterial, Startnummer und Teilnehmershirt) zugesendet.

2) Ein Versand ins Ausland ist nicht möglich. Alternativ kann aber eine Postadresse im Inland (z.B. von Familienmitgliedern oder Freunden) angegeben werden.

§ 4 Zahlungsbedingungen

1) Zahlungen erfolgen ausschließlich per einmaliger Einzugsermächtigung (SEPA Lastschrift) oder per Rechnungsstellung auf Anforderung.

2) Gebühren, die aufgrund fehlerhafter Bankangaben oder Rücklastschriften entstehen, werden dem Teilnehmer pauschal mit 5,00 € in Rechnung gestellt.

§ 5 Nichtantritt bei der Veranstaltung

1) Bei Nichtantritt zur Veranstaltung wird die gezahlte Startgebühr nicht rückerstattet. Dies gilt grundsätzlich auch bei einem berechtigten Rücktritt des Teilnehmers.

§ 6 Gesundheitliche Voraussetzungen, Sicherheit während der Veranstaltung

1) Der Veranstalter gibt den Teilnehmern alle für den Wettkampf erforderlichen organisatorischen Maßnahmen vor Beginn der Veranstaltung auf seiner Internetseite verbindlich bekannt. Der Teilnehmer verpflichtet sich, die Vorgaben zu beachten und umzusetzen.

2) Der Teilnehmer bestätigt mit seiner Anmeldung, seine gesundheitlichen Voraussetzungen zur Teilnahme eigenverantwortlich, ggf. unter Hinzuziehung eines Arztes, geprüft zu haben und die gesundheitlichen Risiken aus seiner Teilnahme zu übernehmen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr des Teilnehmers.

3) Der Teilnehmer hat die geltenden Gesetze und insbesondere die während des Wettbewerbs in seiner Region jeweils gültigen Corona-Verordnungen zu beachten.

4) Der Teilnehmer kann die Strecke für den virtuellen Wettbewerb selbst wählen und läuft diese auf eigene Gefahr. Bei der Streckenwahl sind die geltenden rechtlichen Vorschriften und insbesondere die Straßenverkehrsordnung zu beachten.

5) Je nach Gesetzeslage kann es erlaubt sein, gemeinsam zu laufen. Sollte dies jedoch nicht erlaubt sein, muss der Teilnehmer alleine laufen.

6) Es handelt sich beim virtuellen Wettbewerb um keine Veranstaltung im herkömmlichen Sinn, daher ist jeder für sich selbst verantwortlich und muss sich an alle Gesetze halten.

§ 7 Ausschluss und Disqualifikation

1) Der Veranstalter und das Wettkampfgericht sind nach eigenem Ermessen berechtigt, Teilnehmer von der Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen (Disqualifikation).

2) Insbesondere Verletzungen gegen die in der Ausschreibung genannten Teilnahmevoraussetzungen oder diese Teilnahmebedingungen führen zur Disqualifikation.

§ 8 Zeitmessung und Ergebnisse

1) Die Distanz- und Zeitmessung erfolgt eigenständig, z.B. per Smartphone oder Lauf-Uhr.

2) Der Teilnehmer muss sein Ergebnis – sofern er gewertet werden möchte – selbständig auf das hierfür bereitgestellte Ergebnisportal eintragen. Der Teilnehmer bekommt per E-Mail einen persönlichen Link zur Ergebnisübermittlung zugesandt.

3) Während des Zeitraums der virtuellen Veranstaltung ist eine ständig aktualisierte vorläufige Ergebnisliste online verfügbar. Bis zum Ende des Wettbewerbszeitraums können sich die Ergebnisse ändern.

4) Die individuellen Ergebnisse werden nicht geprüft. Wir vertrauen auf die sportliche Fairness und Ehrlichkeit der Teilnehmer. Die Ergebnisse haben informellen Charakter und können nicht für Bestenlisten genutzt werden.

5) Jeder Teilnehmer kann sich über das Ergebnisportal seine persönliche Urkunde herunterladen und diese selbst ausdrucken.

6) Unter allen Teilnehmern, die ihr Ergebnis fristgerecht gemeldet haben, werden nach Abschluss des Wettbewerbszeitraums zufällig Sachpreise verlost. Diese werden per Post zugeschickt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

§ 9 Datenschutz

1) Der Veranstalter speichert und verarbeitet die vom Teilnehmer (z.B. bei Anmeldung, Ergebnisübermittlung oder Kontaktaufnahme) angegebenen personenbezogenen Daten zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung. Dies gilt insbesondere für die zur Zahlungsabwicklung und Kommunikation notwendigen Daten.

2) Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich mit der Veröffentlichung folgender Daten in allen veranstaltungsrelevanten Medien wie Online-Medien oder Printmedien einverstanden: Nachname, Vorname, Geschlecht, Altersklasse, Verein (falls nicht angegeben: Wohnort), Startnummer, Meldezeit, Ergebniszeit.

3) Der Veranstalter gibt mit ausdrücklicher Zustimmung des Teilnehmers in der Online-Anmeldung personenbezogene Daten des Teilnehmers zu folgenden Zwecken an folgende Unternehmen weiter:

(a) Die race result Timing BW GmbH (Nachtigallenweg 19, 71032 Böblingen) ist Zeitmessdienstleister. Der Teilnehmer stimmt zu, dass die unter § 9 Abs. 2 genannten Daten des Teilnehmers an die race result AG (Joseph-von-Fraunhofer-Str. 11, 76327 Pfinztal) zum Zweck der Erstellung von Starter- und Ergebnislisten samt Platzierungen sowie der Einstellung dieser Listen ins Internet weitergegeben und auch dort gespeichert werden.

(b) Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die vom Veranstalter erhobenen personenbezogenen Daten des Teilnehmers bei Buchung einer Zusatzleistung an den entsprechenden Dienstleister weitergegeben werden, sofern dies zur Realisation der jeweiligen Dienstleistung notwendig ist.

(c) Sofern abonniert, erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass sein Vorname und Nachname sowie seine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters an den US-Dienstleister Mailchimp (Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE #5000 Atlanta, GA 30308, USA) weitergegeben und auch dort gespeichert werden.

4) Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass der Veranstalter die gespeicherten personenbezogenen Daten zu Informationszwecken für die Veranstaltung nutzen darf.

5) Personenbezogene Daten werden nicht an Dritte verkauft.

6) Der Teilnehmer kann der Weitergabe, Nutzung und Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten gegenüber dem Veranstalter schriftlich (z.B. per E-Mail) widersprechen. Bestimmte veranstaltungsrelevante Daten sind jedoch von höherem Interesse, so dass ohne deren Speicherung, Verarbeitung und Veröffentlichung keine Teilnahme möglich ist.

7) Weitere Informationen finden Sie in der auf unserer Internetseite veröffentlichten Datenschutzerklärung: https://nikolauslauf-tuebingen.de/datenschutz

§ 10 Haftungsausschluss

1) Der Veranstalter haftet nicht für Folgen von gesundheitlichen Risiken in der Person des Teilnehmers. Auf § 6 Abs. 2 dieser Teilnahmebedingungen wird verwiesen.

2) Jeder Teilnehmer nimmt an dem Wettbewerb eigenverantwortlich und auf eigene Gefahr teil. Der Veranstalter haftet nicht für mögliche Schäden im Zusammenhang mit diesem Wettbewerb.

3) Ist der Veranstalter in Fällen höherer Gewalt (z.B. behördliche Anordnung, ungeeignete Wetterbedingungen, Unwetter, Bombendrohungen, Terrorismuswarnungen, Feuer, Epidemie oder Pandemie) berechtigt und aus Sicherheitsgründen verpflichtet, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzubrechen bzw. abzusagen, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung der Organisationsgebühr oder weitergehende Schadenersatzansprüche.

§ 11 Haftungsbegrenzung

1) Die Ansprüche der Teilnehmer gegen den Veranstalter auf Schadenersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen richten sich nach den Bestimmungen von § 10 dieser Teilnahmebedingungen.

§ 12 Fassung, Salvatorische Klausel und Rechtswahl

1) Diese Teilnahmebedingungen entfalten ihre Gültigkeit zum 1. August 2020 und gelten auf unbestimmte Zeit bis zu ihrer Neufassung.

2) Es gilt, soweit vorstehende Bedingungen nichts anderes regeln, ausschließlich deutsches Recht. Gerichtsstand ist Tübingen.

3) Die etwaige Ungültigkeit einer Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen berührt die Gültigkeit der übrigen Regelungen nicht. Die ungültigen Bestimmungen sind durch solche zu ersetzen, die dem beabsichtigten wirtschaftlichen Sinn und Zweck der Regelung am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Vertragslücken.


Stand: 1. August 2020